Zitronenmuffins

image

Hier sind die Muffins des Tages: Zitronenmuffins.

Basierend auf einem einfachen Rezept für Limokuchen, habe ich einfach folgendes genommen und in einer Schüssel zusammengerührt.

  • 4  1/2 Tassen Mehl
  • 3 Tassen Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 1/2 Tassen  Öl
  • 1 Tasse Fanta
  • 1/2 Tasse Zitronensaft, frisch gepresst

Der Teig kommt dann in Papierförmchen in einem Muffinblech, und hier ausnahmsweise die Förmchen nicht nur etwa halbvoll machen, sondern bis knapp unter den Rand. Die Muffins gehen nämlich zwar in der Mitte gut auf, am Rand jedoch kaum.

Die Bleche dann bei Ober-/Unterhitze, 180° etwa 20 Minuten backen. Ganz genau kann ich das nie sagen, denn ich verlasse mich in der Regel auf die Bräunung der Oberfläche und die “Stäbchenprobe”.

Die fertigen Muffins dann kurz auskühlen lassen, aus dem Muffinblech nehmen.

image

Zu guter Letzt kommt dann auf die fetigen Muffins ein Zitronen-Zuckerguss. Also einfach ziemlich viel Puderzucker mit Zitronensaft verrühren, wenn das ganze dann nach kurzer Zeit an der Oberfläche fest wird, dann ist er genau richtig. Der Guss verleiht den Muffins den Extra-Pfiff, also bloß nicht drauf verzichten ;)

Der Guss kommt dann oben auf die Zitronenmuffins.

image

Die Muffins sind wunderbar locker. Innen drin schmecken Sie ein bisschen wie Waffeln mit einem Schuss Zitrone, und der Guss oben drauf macht sie dann noch etwas zitroniger. Sauer macht lustig und so!

Enjoy!

  1. von kalorienhauptquartier gepostet